Eine Heide kommt wieder zum Vorschein

In einem ersten Schritt wurde der "innere Ring" bearbeitet, also die Heide im Osterfeld. Holger Müller und Herbert Görlich arbeiteten mit zwei Motorgeräten vor. Sie konzentrierten sich auf noch grasreiche Flächen und schufen wieder freie Flächen. Wertgebende Charakterbäume blieben stehen. Kleingehölze, Krüppelschlehen und sonstiger typischer Gehölzaufwuchs sollten ebenfalls stehenbleiben. Anschließend wurde an einem Samstagvormittag mit 17 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern das Schnitt- und Mähgut vollständig abgeräumt und am gleichen Tag auf den Grüngutplatz gefahren.

Nach dieser Erstpflege kann der Bereich nachhaltig durch Beweidung erhalten werden. Eine überschlägige Pflanzenaufnahme ist in Vorbereitung. Silberdistel kommen noch vereinzelt vor, die Hohe Schlüsselblume (primula veris) ist gut vertreten, Edelgamander, Heilziest, Großes Ehrenpreis seien erwähnt.

An Herrn Greiner und Herrn Ogger ein herzliches Dankeschön für die finanzielle Unterstützung zum Mittagsvesper. Unser Dank geht auch an die Familie Schaude in Halzhausen, die uns wieder einen Traktor mit Anhänger zur Verfügung stellte.

Der Maßnahmenbereich 2013
Vor dem Pflegeeinsatz Oktober 2013, Blickrichtung Westerstetten
17 große und kleine Helfer machen mit

Das Mittagvesper schmeckt